Zum Inhalt springen

Der Familienbonus – Kinder werden ungleich behandelt

Jedes Kind soll gleich viel wert sein – diesen Grundsatz hat die Regierung beim Familienbonus über den Haufen geworfen.

Kinder von Eltern mit geringem Einkommen oder Eltern die arbeitslos sind, werden vom Familienbonus ganz bewusst benachteiligt.

Ein Drittel der Kinder in Österreich profitiert vom Familienbonus von 1.500 Euro nicht oder nur teilweise.

Auch bei dieser Maßnahme wird klar ersichtlich, wen diese Regierung vertritt. Die Besserverdienenden werden von dieser Regierung gefördert, und die, die die Unterstützung wirklich brauchen würden, werden im Regen stehen gelassen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen