Zum Inhalt springen

Niemanden vergessen, auf alle zugehen.

Wenn Menschen das Gefühl haben, sie werden allein gelassen, man vergisst auf sie, man hilft ihnen nicht, dann protestieren sie. Hier ist der Nährboden von rechten und populistischen Parteien.

Viele Menschen können die digitale Geschwindigkeit nicht mehr nachvollziehen, fühlen sich am Rande, haben Angst vor neuer Armut, sehen keine Perspektiven mehr. Sie sehen wie die Infrastruktur zerfällt, wie Zusammenhalt schwindet.

Diesen Menschen müssen wir uns verstärkt zuwenden. Und zwar nicht durch Almosen, sondern durch konkrete Unterstützung. Zuhören und begreifen und dann handeln. Das ist die Kernaufgabe einer sozialen Gerechtigkeitspartei, einer Partei, die Solidarität anstrebt. Und ein besseres Leben für alle.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen