Zum Inhalt springen

Letzte Galgenfrist für das wahrscheinlich krebserregende Pestizid Glyphosat!

Am 15. Dezember läuft die Zulassung des laut WHO wahrscheinlich krebserregenden Pestizids Glyphosat ab. Damit darf es EU-weit nicht mehr verwendet werden. Auch die Expertenrunde letzte Woche in Brüssel erzielte keine Einigung zwischen Gegnern und Befürwortern.  Auch wenn die EU noch einen Vermittlungsausschuss einsetzten möchte, glauben viele nicht mehr an eine Verlängerung. Ein Verbot wäre nicht nur für die Gesundheit der Bevölkerung ein Riesenerfolg, sondern auch ein wichtiger Schritt für die Reduktion von Pestiziden in der Landwirtschaft.

Die Befürworter von Glyphosat rüsten sich mit dem Argument, dass die Ersatzprodukte welche Glyphosat folgen würden noch schädlicher wären. Mein Standpunkt ist hier ganz klar: Auch die Ersatzprodukte müssen selbstverständlich streng geprüft und vor der Zulassung genau untersucht werden.

Nachdem Glyphosat gerade in der österreichischen Landwirtschaft großflächig und oftmals unkontrolliert ausgebracht wird, geht die SPÖ-Parlamentsfraktion hier noch weiter. In der konstituierenden Sitzung des Nationalrates am 09. November brachte ich gemeinsam mit meinen Kollegen Andreas Schieder und Erwin Preiner den Antrag ein, dass sich der (künftige) Landwirtschaftsminister für eine massive Reduktion von Pestiziden in der Landwirtschaft einsetzen muss. Wir fordern auch die Erarbeitung eines Pestizidreduktionsplanes und die Regelung, dass die Genehmigung von umweltbezogenen Förderungen an den Verzicht von Pestiziden gebunden ist. Wie die anderen Fraktionen im Parlament über diesen Antrag abstimmen werden, werde ich euch in den kommenden Ausgaben meines Newsletters berichten.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen