Zum Inhalt springen

Wer Mauern niederreißt darf keine mehr aufbauen.

Ich würde mich über etwas mehr Vernunft und weniger Panikmache bei der Flüchtlings- und Migrationsfrage freuen. Und über eine Abrüstung der Worte. Man muss nicht Emotionen schüren bevor die Bedrohung überhaupt da ist. Das verunsichert die Menschen noch mehr und lässt Misstrauen wachsen.
Und wir und damit meine ich uns Politiker müssen mehr unter die Menschen gehen. Dann spüren wir, wo die Sorgen wirklich liegen. Was die Menschen bedrückt. Aber auch, was sie freut und worauf sie stolz sind.
Salzburg ist ein gastfreundliches Land, gerade der Flachau und der Tennengau sind klassische Grenz- und Transitgebiete. Wir sollten wissen wie wichtig gute Nachbarschaft ist und wie wenig uns trennt. Wie sehr wir voneinander profitieren.
 
Brücken sind besser als Mauern.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen